Direkt zum Hauptbereich

Daniel Glattauer: Geschenkt

Der neue Roman von Daniel Glattauer ist super geschrieben wie immer, und außerdem SAUKOMISCH!

Schlimmer geht ja bekanntlich immer.
Nicht nur, dass Gerold Plassek sein Job als Journalist bei einer Gratiszeitung offensichtlich langweilt (das versteht jeder, der schon mal dieses mitunter zweifelhafte Vergnügen hatte ;-) und er weder angeregt noch wirklich interessiert ist... er hat auch noch den 14 Jahre alten Manuel bei sich in der Redaktion hocken, der ihn nicht besonders mag (leicht untertrieben...), aber leider sein Sohn ist, was Manuel selbst aber nicht weiß.

Manuel beobachtet Gerold beim Nichtstun. Und verachtet ihn.
Lustig ist, dass das Leben oft die besten Geschichten schreibt, so auch in diesem Fall: Gerold veröffentlicht einen Artikel über ein überfülltes Obdachlosenheim. Und nun beginnt es...

Ein anonymer Spender ist der Beginn einer wahren Serie von Wohltaten - und Gerold wird immer mehr zur Person des öffentlichen Interesses...

Zynisch komisch, irgendwie...
Dass Manuel dann beginnt ihn zu mögen, ist da irgendwie eine Art "überflüssige Beigabe" ;-) Aber okay.

Gönnen wir es den beiden Figuren, dem Autor,  und vor allem: den Lesern.

Fazit: unbedingt lesenswert!
Unter anderem hier erhältlich: http://www.amazon.de/Geschenkt-Roman-Daniel-Glattauer/dp/3552062572/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1409410672&sr=1-1&keywords=daniel+glattauer

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Rezension zu Jürgen Zwilling: Freiheit

Mit großer Freude möchte ich euch einladen, meine Rezension zu Jürgen Zwillings Veröffentlichung "Freiheit" zu lesen: https://pagewizz.com/rezension-zu-jurgen-zwilling-freiheit-36538/

Das Buch hat mir gut gefallen, die Rezension zu verfassen hat mir große Freude gemacht - diese wünsche ich euch beim Lesen des Werks von Jürgen Zwilling ebenso!



Spannende Ideen, sehr gut formuliert - und regt auch zum Nachdenken an.

Alles Liebe, eure Bernadette



Caroline Regnard-Mayer: MS Meine Sonne ...warum nicht einmal positiv denken

Die Veröffentlichung "MS Meine Sonne ...warum nicht einmal positiv denken" von der Autorin Caroline Regnard-Mayer ist eigentlich der dritte Teil ihrer "Frauenpower trotz MS"-Reihe.

Wunderbar geschrieben, birgt auch diese Veröffentlichung eine Reihe interessanter Erkenntnisse und überrascht zudem mit Gedichten und Gedanken, die unter die Haut gehen...

Unter anderem HIER erhältlich: https://www.amazon.de/MS-Meine-Sonne-positiv-Frauenpower-MS-Trilogie/dp/1519316429/ref=la_B007X38CTI_1_8?s=books&ie=UTF8&qid=1491218800&sr=1-8




Mehr über die Autorin findet sich hier: https://www.frauenpowertrotzms.com/%C3%BCber-mich/

Und auch mehr über ihre Bücher: https://www.amazon.de/Caroline-R%C3%A9gnard-Mayer/e/B007X38CTI

"Fremd sein" von Christine Erdic

Christine Erdic, die auch schon in unserer Anthologie "Überall und nirgendwo" mit einem sehr interessanten Beitragtext mitgemacht hat, hat auch diese tolle Beschreibung einiger Veröffentlichungen verfasst:

http://www.news4press.com/Meldung_992840.html

Dankeschön liebe Christine <3 ich freu mich immer, von dir zu lesen - und danke auch für diese Werbung <3

Euch auch viel Freude und noch einen wunderbaren Tag!

Alles Liebe, eure Bernadette



ps.: Morgen widmen wir uns Jürgen Zwilling <3 er wird ahnen, weshalb..
Und dann ist auch bald mal endlich Stefan Marek "dran".