Direkt zum Hauptbereich

Klassiker für Kinder: Ronja Räubertochter

Astrid Lindgren
Ronja Räubertochter

Ronja hat Mut, einen eigenen Kopf und viele spannende Ideen – kein Wunder, sie ist ja auch eine echte Räubertochter! Ihr Papa heißt Mattis und ist der Anführer einer Räubergruppe. Zusammen leben sie mitten in einem tiefen Wald. Hier gibt es nicht nur Räuber, sondern auch Wesen wie die Wilddruden und die Graugnome. Außerdem lebt hier eine verfeindete Räubersippe - ausgerechnet praktisch nebenan!
Das kann ja auf Dauer nicht gut gehen…

Denn irgendwann passiert etwas völlig Unerwartetes:
Ronja freundet sich mit dem Sohn des größten Feindes ihres Vaters an – Dirk! Ausgerechnet… und natürlich gegen den Willen ihrer Eltern.

Eine Geschichte, die Mut macht
Ronja Räubertochter ist zwar vielleicht nicht ganz so bekannt wie Pippi Langstrumpf, aber nichtsdestotrotz ein sehr schönes und ausgesprochen fantasievolles Buch, das junge Leser zum Träumen einlädt. Es ist eine Geschichte über Mut, Freiheit und Gerechtigkeit, und erzählt von einer ganz besonderen Freundschaft.

Vor allem Mädchen werden dieses Buch lieben – denn es zeigt ein starkes Mädel, das immer wieder aufsteht, wenn es mal hinfällt, und das mit seinem selbstbestimmten Handeln zeigt, dass sehr oft mutige Entscheidungen wichtig sind.

Astrid Lindgren: Ronja Räubertochter (Sonderausgabe)

2012, ISBN 9783789158599



Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Rezension zu Jürgen Zwilling: Freiheit

Mit großer Freude möchte ich euch einladen, meine Rezension zu Jürgen Zwillings Veröffentlichung "Freiheit" zu lesen: https://pagewizz.com/rezension-zu-jurgen-zwilling-freiheit-36538/

Das Buch hat mir gut gefallen, die Rezension zu verfassen hat mir große Freude gemacht - diese wünsche ich euch beim Lesen des Werks von Jürgen Zwilling ebenso!



Spannende Ideen, sehr gut formuliert - und regt auch zum Nachdenken an.

Alles Liebe, eure Bernadette



Caroline Regnard-Mayer: MS Meine Sonne ...warum nicht einmal positiv denken

Die Veröffentlichung "MS Meine Sonne ...warum nicht einmal positiv denken" von der Autorin Caroline Regnard-Mayer ist eigentlich der dritte Teil ihrer "Frauenpower trotz MS"-Reihe.

Wunderbar geschrieben, birgt auch diese Veröffentlichung eine Reihe interessanter Erkenntnisse und überrascht zudem mit Gedichten und Gedanken, die unter die Haut gehen...

Unter anderem HIER erhältlich: https://www.amazon.de/MS-Meine-Sonne-positiv-Frauenpower-MS-Trilogie/dp/1519316429/ref=la_B007X38CTI_1_8?s=books&ie=UTF8&qid=1491218800&sr=1-8




Mehr über die Autorin findet sich hier: https://www.frauenpowertrotzms.com/%C3%BCber-mich/

Und auch mehr über ihre Bücher: https://www.amazon.de/Caroline-R%C3%A9gnard-Mayer/e/B007X38CTI

"Fremd sein" von Christine Erdic

Christine Erdic, die auch schon in unserer Anthologie "Überall und nirgendwo" mit einem sehr interessanten Beitragtext mitgemacht hat, hat auch diese tolle Beschreibung einiger Veröffentlichungen verfasst:

http://www.news4press.com/Meldung_992840.html

Dankeschön liebe Christine <3 ich freu mich immer, von dir zu lesen - und danke auch für diese Werbung <3

Euch auch viel Freude und noch einen wunderbaren Tag!

Alles Liebe, eure Bernadette



ps.: Morgen widmen wir uns Jürgen Zwilling <3 er wird ahnen, weshalb..
Und dann ist auch bald mal endlich Stefan Marek "dran".