Direkt zum Hauptbereich

Peter Reutterer: „Am Thayastrom“

"Im Waldviertel ereignen sich unvorstellbare Dinge rund um den flanierenden Schriftsteller Humbert Cordi. Zunächst stürzt er sich in eine amour fou, dann versucht er mit den Forderungen seines Verlegers und seiner selbstmitleidigen Freunde zurechtzukommen. Wirklich brisant und lebensgefährlich wird die Geschichte allerdings, als Cordi einer rechts orientierten Partei in die Quere kommt. Militante Nationalsozialisten versuchen aus den Tiefen des Waldviertler Hochwaldes heraus Macht im Staate Österreich zu gewinnen. So wird aus der anfänglichen Liebesgeschichte ein Kriminalroman, der aber vom satirischen Ton bestimmt wird..."

Peter Reutterer legt mit diesem großartigen Werk eine gelungene Kriminalsatire vor, die man sich unbedingt geben sollte!

Thaya, Tiber, Tod...

"Im Verhältnis zwischen Autor und Verleger betrifft das Attribut der Verrücktheit beide Teile des Produktionsverhältnisses" - ja, das ist nicht der einzige Wahrheitsgehalt, der sich finden lassen wird... aber: gute Unterhaltung ist in jedem Fall garantiert! Wohl eben deshalb.
Tragisch jedoch, dass offenbar wohlbekannt ist, was schon viele meiner Mitschüler im Jahre Schnee getrieben haben, damit sie "nur ja nicht!" irgendwelche Literatur lesen müssen... auch zu bewundern in literarischen Werken der Neuzeit. Was früher mal sicher schwieriger zu organisieren war, gibt es heute ja bestenfalls online zu recherchieren. Nicht bekannt ist mir natürlich, wie es jenen wenigen geht, die unheimlich gerne lesen (ja: auch echte Literatur) und vielleicht sogar freiwillig zur Literaturwerkstatt gehen.

Was tun, wenn einem der Verleger erklärt, er habe einen Ruf zu verlieren?
Autoren werden jetzt überlegen... Lesende freuen sich über dieses Buch <3


Ich empfehle auch gleich die Leseprobe zu diesem Buch auf der Seite des Autors: http://www.peter-reutterer.at/literatur/leseproben/amthayastrom.html

Unter anderem hier erhältlich: http://www.amazon.de/Am-Thayastrom-Thaya-Tiber-Kriminalsatire/dp/3990280945/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1412406809&sr=8-1&keywords=Peter+Reutterer+Am+Thayastrom


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Rezension zu Jürgen Zwilling: Freiheit

Mit großer Freude möchte ich euch einladen, meine Rezension zu Jürgen Zwillings Veröffentlichung "Freiheit" zu lesen: https://pagewizz.com/rezension-zu-jurgen-zwilling-freiheit-36538/

Das Buch hat mir gut gefallen, die Rezension zu verfassen hat mir große Freude gemacht - diese wünsche ich euch beim Lesen des Werks von Jürgen Zwilling ebenso!



Spannende Ideen, sehr gut formuliert - und regt auch zum Nachdenken an.

Alles Liebe, eure Bernadette



Caroline Regnard-Mayer: MS Meine Sonne ...warum nicht einmal positiv denken

Die Veröffentlichung "MS Meine Sonne ...warum nicht einmal positiv denken" von der Autorin Caroline Regnard-Mayer ist eigentlich der dritte Teil ihrer "Frauenpower trotz MS"-Reihe.

Wunderbar geschrieben, birgt auch diese Veröffentlichung eine Reihe interessanter Erkenntnisse und überrascht zudem mit Gedichten und Gedanken, die unter die Haut gehen...

Unter anderem HIER erhältlich: https://www.amazon.de/MS-Meine-Sonne-positiv-Frauenpower-MS-Trilogie/dp/1519316429/ref=la_B007X38CTI_1_8?s=books&ie=UTF8&qid=1491218800&sr=1-8




Mehr über die Autorin findet sich hier: https://www.frauenpowertrotzms.com/%C3%BCber-mich/

Und auch mehr über ihre Bücher: https://www.amazon.de/Caroline-R%C3%A9gnard-Mayer/e/B007X38CTI

"Fremd sein" von Christine Erdic

Christine Erdic, die auch schon in unserer Anthologie "Überall und nirgendwo" mit einem sehr interessanten Beitragtext mitgemacht hat, hat auch diese tolle Beschreibung einiger Veröffentlichungen verfasst:

http://www.news4press.com/Meldung_992840.html

Dankeschön liebe Christine <3 ich freu mich immer, von dir zu lesen - und danke auch für diese Werbung <3

Euch auch viel Freude und noch einen wunderbaren Tag!

Alles Liebe, eure Bernadette



ps.: Morgen widmen wir uns Jürgen Zwilling <3 er wird ahnen, weshalb..
Und dann ist auch bald mal endlich Stefan Marek "dran".